Ende 1886 wurde mit dem Bau der Malbergbahn begonnen, Deutschlands ältester Standseilbahn, mit Wasser betrieben. Am 5. Juni 1887 wurde die Bahn in Betrieb genommen. Sie brachte über viele Jahrzehnte Besucher auf den 260 Meter höher gelegenen Malberg, wo zwischenzeitlich ein Café, ein Wildpark und andere kleine Attraktionen entstanden waren. 1979 war Schluss, die Bahn wurde einfach stillgelegt. Der Zahn der Zeit nagt an allen Teilen der Bahn, unterstützt durch den einen oder anderen Helfer aus dem Stamm der Vandalen. Der Förderverein kämpft seit vielen Jahren um den Erhalt der Bahn, die Mittel dafür sind allerdings äußerst beschränkt und reichen derzeit keinesfalls für einen Wiederaufbau der Einrichtungen. Lesen Sie auf dieser Webseite, was es zur Malbergbahn an aktuellen Neuigkeiten gibt.
HOME HEUTE TECHNIK GESCHICHTE STILLEGUNG FÖRDERVEREIN EXPONATE CAD PROJEKT MITMACHEN IMPRESSUM KONTAKT
Die Malbergbahn fährt wieder. Zwar bewegt sie sich zunächst nur im Computer, aber sie ist in Bewegung gekommen nach über 30 Jahren Stillstand. Einer Initiative der Martin Görlitz Stiftung in Zusammenarbeit mit der Koblenzer Firma NUMENUS ist es zu verdanken, daß erstmals seit Jahrzehnten wieder Pläne vorhanden sind, und noch mehr: Die mühsam an den alten Wagen aufgenommenen CAD- Daten erlauben eine Computer- Visualisierung wie hier im Beispiel gezeigt. (Die Animation gibt’s natürlich für Präsentationen in höherer Auflösung) Für die Malbergbahn ist noch nicht das letzte Kapitel geschrieben. Lesen Sie mehr über das CAD-Projekt - und werden Sie Förderer der Malbergbahn.
Und sie bewegt sich doch.
Die Malbergbahn in Bad Ems
(C) 2015 Görlitz Stiftung / siehe Impressum
Innenminister lässt Malbergbahn fahren
Hohen Besuch gab es auf der Lahnsteiner Modellbahn- ausstellung Anfang 2012. Innen- minister Roger Lewentz, selbst Lahnsteiner, hier zusammen mit Michael Schaffert vom Förder- verein, schaute sich das Modell der Malbergbahn an. Ob er als Minister für Infrastruktur auch dafür sorgen möchte, daß die Bahn im Maßstab 1:1 wieder fährt, ist nicht überliefert. Das Modell ist wie im Bild ersichtlich relativ klein. Die GÖRLITZ Stiftung zeigt auf einem Youtube-Video, wie gut dieses Modell im Detail jedoch gearbeitet ist. Schauen Sie selbst, hier auf unserer Seite oder direkt in Youtube:
Einen Filmbericht brachte auch der SWR in seiner Sendung “Hierzuland” am 17.02.2012, wo es um die “Villenpromenade in Bad Ems” ging. Neben der Vorstellung interessanter alter Villen am südlichen Lahnufer streift die Kamera auch die Malbergbahn. Dieser Beitrag ist in der Mediathek leider nicht mehr verfügbar. Aktuell sind folgende Beiträge über die Webseite des SWR abzurufen: Landesart, 12. Sept. 2015, 18:45h (4:15min) Die Wiedergeburt der Malbergbahn zweiter Link, gleicher Film: Landesschau 8. Sept. 2015, 18:45h (4:00min) Ein zweites Leben für die Malbergbahn
HOME